Startseite - Umgang - Politik der kleinen Schritte

Die Politik der kleinen Schritte

Um fliegende Galoppwechsel zu erlernen, setze ich mich nicht auf das Pferd und übe einfach fliegende Galoppwechsel. Zuerst werde ich das Pferd aus dem Galopp in den Trab durchparieren, es umstellen und auf der anderen Hand wieder angaloppieren. Nach und nach werde ich dafür immer weniger Trabtritte benötigen. Irgendwann sind es nur noch zwei, später ein Trabtritt. Dann dauert es bis zur Erreichung meines Ziels nicht mehr lange: Ich brauche für die Umstellung des Pferdes überhaupt keinen Trab mehr. Das ist der fliegende Galoppwechsel.

Ich habe mich also in kleinen Schritten an ein großes Ziel herangetastet. Ganz genauso würde ich das tun, um einem Pferd etwas Neues beizubringen, wenn es sich nicht in einem einzigen Schritt bewältigen läßt. Das gilt für viele Aufgaben. Für das Erlernen des fliegenden Galoppwechsels ebenso wie für das Bewältigen einer Angstsituation, in der sich das Pferd befinden mag. Und: Das gilt, wie schon angedeutet, für Pferd und Mensch. Beide lernen wir nach denselben Prinzipien. Dies ist angewandte Rücksichtnahme auf die momentanen Möglichkeiten des Pferdes.

An und für sich ist das keine neue Erkenntnis. In der Ausbildung von Pferden wird dieses Prinzip angewendet. Meistens. Bei der Lösung von Problemsituationen, in die man mit Pferden hineingeraten kann, sieht das schon wieder ganz anders aus: "Setz dich durch! Hau mal anständig mit der Gerte drauf!" Dabei hatte das Pferd vielleicht nur aus Angst gezögert, weil ihm noch niemand beigebracht hat, dass eine Plastiktüte keine Gefahr darstellt, ebenso wenig, wie ein unbekannter Weg. Anstatt dem Pferd schrittweise die Angst zu nehmen, versucht man, es in einem einzigen Schritt durch die Situation zu zwingen. - Nächstes Mal wird die Angst des Pferdes noch größer sein!...

Na - das hört sich klug an, nicht wahr? Gefällt mir selbst! Allerdings muss ich zugeben, dass mir das nicht selbst eingefallen ist. Mein Patenpferd Ikarus in Thüringen hat mich auf diese Methode aufmerksam gemacht, indem er sie mir vorgeführt hat. Aber das habe ich ja bereits im Thema "Verhalten von Pferden" in der Einleitung geschildert; dort gibt es so ein kleines Symbol, das zum Artikel "Pferde beobachten" führt:
Wie mir diese Beobachtung bereits geholfen hat, können Sie anhand eines Beispiels auch noch einmal unter Geschichten etwas ausführlicher nachlesen: Der bedrohliche Waldweg.